Workshops

In den Workshops verbinden wir Theorie und Praxis. Einerseits ist eine angemessene Theorie inspirierend und förderlich für die Praxis, andererseits muss sich jede Theorie in der Praxis bewähren.

In den Workshops wird dem Rechnung getragen, indem immer wieder Gelegenheit zum Ausprobieren, Üben, Lernen und Reflektieren des Erlebten gegeben wird. Jeder Teilnehmer kann auf diese Weise seine praktischen und theoretischen Kompetenzen erweitern.

Es gibt außerdem Raum für Fragen und Diskussionen, wobei der persönliche Bezug und auch die rein theoretische Debatte ihren Platz haben können.

Oft erweist es sich als relativ einfach, eine Theorie in ihren Grundzügen zu verstehen und anzunehmen. Viel schwieriger ist es jedoch, sie im Alltagsleben tatsächlich umzusetzen. Die ersten Schritte dazu können im geschützten, vertraulichen Rahmen eines Workshops gemacht werden.

 


 

Authentizität-Workshops

In den Authentizitätsworkshops erkunden wir gemeinsam die verschiedenen Schichten von Authentizität im zwischenmenschlichen Kontakt.

Wieviel Echtheit, Intensität und Intimität ist möglich? Wie können wir sie erlauben und wo geraten wir in eine Art Überlebensmodus, der einen ehrlicheren Kontakt verhindert? Diese Fragen erforschen wir mit unterschiedlichen Methoden, die praktische Übungen, Reflektionen und den gemeinsamen Austausch umfassen.

Weiterlesen »

Ärger-Feedback-Workshops

In den Ärger-Feedback-Workshops erforschen wir unsere ärgerbewehrten Schatten- bzw. Potenzialbereiche. Was macht uns typischerweise ärgerlich? Wem geben wir dafür die Schuld und was verdecken wir damit?

Wenn wir im Umgang mit unserem Ärger kompetenter werden und ihn als Chance zu Selbsterkenntnis und Weiterentwicklung begreifen und nutzen lernen, dann hat das positive Auswirkungen auf unsere Feedbackfähigkeit.

Wir brauchen keine Angst mehr vor schlechten Nachrichten zu haben und der Überbringer der Nachricht keine Angst mehr vor uns. Jedes Feedback kann als Geschenk an Information betrachtet werden, unabhängig davon, ob es gut oder schlecht ist.

Das erfordert allerdings gedankliche Klarheit, die sich nicht nur in der Theorie, sondern auch im konkreten Einzelfall beweisen muss. Und es erfordert Übung und Zeit.

Weiterlesen »